zähneknirschen - Das große Hypnose-Forum


 » zähneknirschen - Das große Hypnose-Forum
 Das große Hypnose-Forum
 Allgemein
    Suggestionen
      zähneknirschen
registrieren Anmelden Password Hilfe Forenregeln Suche Teamliste
Umfragen
[ - Seminare - Seminarteilnehmer-Forum - Der Hypnose-Shop - Hypnotiseur suchen - Elobrain - Seminarteilnehmerbereich - Videos - Blog - ]

 » Anmelden:
 Benutzername:       Passwort:        Passwort vergessen?
 » Thema: zähneknirschen
  [ « Vorheriges Thema | Nächstes Thema » ] Thema einem Freund empfehlen

Seiten:   « | -1- | 2 | »  

18.04.2005, 09:01 Uhr   anco hat dieses Thema begonnen.   Nach oben
anco besucht im Moment nicht das Board.  anco androgyn

Posts: 4
Rang: Anfänger
Hallo,
kennt jemand gute Suggestionen gegen Zähneknirschen tritt im Wachzustand, nach Streß, nicht werenddessen auf. Hat vor einigen Jahren angefangen, Grund dafür ist nicht ersichtlich.

Danke anco
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
06.07.2005, 23:55 Uhr   Nach oben
GAST besucht im Moment nicht das Board.  GAST
Ich würde versuchen, die Ursache per Hypnoanalyse herauszufinden.
Suggestionen der Entspannung, der Gelöstheit, Kraft und Ruhe.
Nicht nur Suggestionen, die das Verhalten unterdrücken (sonst sucht sich der Streß womöglich ein anderes Ventil). sondern solche, die den Strß abbauen.
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
20.08.2005, 23:42 Uhr   Nach oben
GAST besucht im Moment nicht das Board.  GAST
Ich empfehle auch erst einmal dringend die Gründe für das Zähneknirschen zu erforschen, da dies ja bekanntlich ein Zeichen der Psyche ist, - irgend etwas scheint nicht in Ordnung zu sein.
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
21.08.2005, 04:16 Uhr   Nach oben
JHG besucht im Moment nicht das Board.  JHG Mann

Land: Deutschland

Posts: 325
Rang: Angestellter
Interessant ist vor allem, daß es nach Streß auftritt und nicht währenddessen. Das heißt, daß die Psyche den Streß "nachbearbeitet" und ihn nicht richtig loslassen kann. Die Frage ist, warum sich das gerade in Form des Zähne knirschens ausdrückt. Ich denke, hier sollte der Umgang mit Streß im allgemeinen mal näher unter die Lupe genommen werden.

Signatur:
:) Gruß
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
18.09.2005, 19:45 Uhr   Nach oben
UBo61 besucht im Moment nicht das Board.  UBo61 Mann

Land: Deutschland

Posts: 10
Rang: Anfänger
Dieses Thema interessiert mich auch, denn mein Sohn ist sechs und knirscht nachts mit den Zähnen immer dann wenn er etwas wacher, also wenn er sich dreht. Muß dies zwangläufig bedeuten, dass etwas nicht stimmt? Er ist sonst ganz ruhig und entspannt und psychisch gut entwickelt. Mag es sein, dass sich aus einer Zeit von vor drei Jahren, als der Junge eine Trennungssituation miterleben mußte, sich das knirschen unter psychischen Spannungen gebildet hat? Er kann es mir im wachen Zustand nicht vormachen, das heißt er hat keine Ahnung davon. Wer weiß etwas darüber?
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
19.09.2005, 21:28 Uhr   Nach oben
chippie besucht im Moment nicht das Board.  chippie Mann

Avatar von chippie.
Land: Deutschland

Posts: 3687
Rang: Forum Inventar
anders betrachtet: an was hat er zu beissen/kauen. was hat er nicht verdaut. trennungssituation wäre ein guter grund. ich würde mich da aber nicht festlegen.

gruss sergio

Signatur:
Mehr über mich:
www.hypnotiseur.biz

und bei Facebook, MySpace und Skype
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
28.01.2006, 23:10 Uhr   Nach oben
Ank besucht im Moment nicht das Board.  Ank androgyn

Posts: 4
Rang: Anfänger
Das würde mich auch brennend interessieren, ich mache meinen Freund damit nachts wahnsinnig :sterne:

*lieb Gruß*

Ank.
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
29.01.2006, 16:54 Uhr   Nach oben
michael macek besucht im Moment nicht das Board.  michael macek Mann

Avatar von michael macek.
Land: Österreich

Posts: 5
Rang: Anfänger
Wissenschaftlich werden zwei Ursachendiskutiert


Fehlkontakte im Zahnbereich
Als Ursache können ganz banale Dinge in Frage kommen wie z.B. eine zu hohe Füllung, ein gekippter Weisheitszahn oder ein durchbrechender Zahn. Der Körper versucht unterbewusst, die störende Fläche durch Abrieb zu beseitigen. Entweder durch Pressen oder durch Reiben bzw. Knirschen. Dadurch entstehen an den Zähnen Schliff-Facetten, die wiederum als Anreiz zum Weiterknirschen wirken.


Psycho-emotionale Probleme (Stress)
Die überschüssige Energie, die tagsüber durch Stress aufgebaut wurde, wird nachts unterbewusst durch Knirschen abgebaut. Durch träumen allein kann diese Energie nicht mehr kompensiert werden. Fatal dabei ist, dass nachts alle Schutzreflexe wegfallen, die tagsüber das Kausystem schützen. Das heißt, beim nächtlichen Zähneknirschen wirkt die gesamte Kaukraft der Kaumuskulatur auf die Zähne ein, wobei auch Kiefergelenke und Muskulatur mitbelastet werden. Dabei können die Kräfte bis zu 400 kp betragen.


Da die psycho-emotionale meiner Meinung nach die Ursache , aber nicht von heute auf morgen zu "beseitigen " ist würde ICH einen ganzheitlich orientierten Zahnarzt aufsuchen und wenn notwendig mit einer "Knirscherschiene" Zähne und Kiefergelenk vorerst vor weiterer Überlastung schützen.
Wenn bereits starke Muskelverspannungen vorhanden sind hat sich meiner Erfahrung nach eine kombinierte manuell-psychische Therapie (Ostheopathie,manche Massagearten,TCM) mit den rein psychischen Therapien bewährt.
Von grob nach fein sozusagen.
Durch die Stärke des Kiefermuskels sind negative Auswirkungen auf den ganzen Körper möglich.Zähneknirschen (Bruxismus) weist deutlich auf Probleme hin und sollte auf jeden Fall ernst genommen werden .
Liebe Grüsse
Michael







Signatur:
Gesundheitspraxis VITALBALANCE.AT Shiatsu und energetische Therapie



Leben ist wie ein Violinkonzert zu geben und gleichzeitig Geige spielen zu lernen.
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
29.01.2006, 22:00 Uhr   Nach oben
taToX besucht im Moment nicht das Board.  taToX androgyn

Posts: 33
Rang: junges Mitglied
Ich glaub ich hab das selbe Problem.
Ich hab seit mindestens 1,5 Jahren Zahnschmerzen...es hat leicht angefangen und hat sich mit der Zeit gesteigert... die Schmerzen sind nicht unerträglich aber sie sind auf Dauer einfach nervig.
Anfangs wurde das Problem auf eine angegriffene Zahnwurzel geschoben, daraufhin wurde bei mir im August 2004 eine Wurzelspitzenresektion durchgeführt... das heisst es wurde die Zahnwurzelspitze entfernt um den Zahn zu retten.. aba ohne Erfolg... nächste mögliche Ursache waren die Weisheitszähne.. die hab ich dann alle 4 unter Vollnarkose rausbekommen. Ohne Erfolg.. Meine Zahnärztin und mein Kieferchirurg habn beide keine Ursache mehr gefunden.. .Vermutung meiner Zahnärztin: Zähneknirschen... bekam dann von ihr eine Entlastungsschiene die ich nachts tragen soll. Falls es wirklich am Zähneknirschen liegt würde ich gern etwas gegen die Ursache unternehmen... Ich komme aus Südhessen... kann mir jemand einen Zahnarzt nennen der mit Hypnose arbeitet? Ich möchte das ganze endlich mal loswerden. Danke schonmal für eure Antworten! =)
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
29.01.2006, 23:07 Uhr   Nach oben
korkutb besucht im Moment nicht das Board.  korkutb Mann

Avatar von korkutb.
Land: Deutschland

Posts: 714
Rang: Forum Süchtiger
@michael macek
wenn diese erkrankung so einfach zu erklären wäre mit zwei ursachen, dann wäre die zahnmedizin bestimmt schon längst auf eine lösung gekommen. im gegenteil, es hat eine multifaktorielle ursache, es werden sehr viele ursachen diskutiert, die entsprechende literatur könnte eine ganze wand alter lesesäle füllen. ich selber arbeite für den anwalt einer patientin bei einem grösseren gerichtsfall, um durch gutachten, inzwischen wurden sie vom gerichtlichen gutachter bestätigt, zu belegen, dass sehr viele ursachen diese beschwerden auslösen können. es gibt auch schon alleine ca. 10 begriffe, um diese erkrankung zu beschreiben, dies zeugt schon von seiner komplexität.

@tatox
wurdest du denn vor der ganzen fehlbehandlung eingehend untersucht? denn üblicherweise sind schmerzen, die von einer wurzel kommen oder von den weisheitszähnen stammen, völlig unterschiedlich zu den schmerzen vom knirschen. klingt ehert nach verweifelungstaten. hat man dir bei einsetzen der schiene gesagt, dass du einige tage nur passierte kost zu dir nehmen sollst, unterstützt von schmerztabletten? kaugummiverbot? das sind alles faktoren, die auch wichtig sind bei therapie, ganz abgesehen davon, dass man versuchen sollte, die ursache (meistens ist das stress) zu beseitigen.

liebe grüsse
korkut

Signatur:
Die Natur hat uns nur einen Mund, aber zwei Ohren gegeben, was darauf hindeutet, daß wir weniger sprechen und mehr zuhören sollten. (Z.v.Kition)
Denn an sich ist nichts weder gut noch schlimm; das Denken macht es erst dazu. (W. Shakespeare, Hamlet)
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
29.01.2006, 23:23 Uhr   Nach oben
taToX besucht im Moment nicht das Board.  taToX androgyn

Posts: 33
Rang: junges Mitglied
Zitat:

Original von korkutb:

@tatox
wurdest du denn vor der ganzen fehlbehandlung eingehend untersucht? denn üblicherweise sind schmerzen, die von einer wurzel kommen oder von den weisheitszähnen stammen, völlig unterschiedlich zu den schmerzen vom knirschen. klingt ehert nach verweifelungstaten. hat man dir bei einsetzen der schiene gesagt, dass du einige tage nur passierte kost zu dir nehmen sollst, unterstützt von schmerztabletten? kaugummiverbot? das sind alles faktoren, die auch wichtig sind bei therapie, ganz abgesehen davon, dass man versuchen sollte, die ursache (meistens ist das stress) zu beseitigen.

liebe grüsse
korkut


Die Schmerzen sind ganz diffus, nich an EINER bestimmten Stelle. Und es fühlt sich auch alles bisschn verspannt an.
Zum Thema Schiene... das ist irgendwie so eine lose Schiene die ich nachts tragen soll. Is keine feste.
Von passierter Kost etc. wurde mir nichts gesagt, mir wurde nur gesagt dass ich auchmal im Alltag drauf achten soll ob ich die Zähne öfters zusammenbeisse..und sie meinte dass man im Prinzip nur zusammenbeisst wenn man isst und wenn man schluckt.


  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
29.01.2006, 23:31 Uhr   Nach oben
korkutb besucht im Moment nicht das Board.  korkutb Mann

Avatar von korkutb.
Land: Deutschland

Posts: 714
Rang: Forum Süchtiger
"Die Schmerzen sind ganz diffus, nich an EINER bestimmten Stelle. Und es fühlt sich auch alles bisschn verspannt an."

das ist eine typische beschreibung. also wenn du diese beschreibung vor der wurzelspitzenkappung und der entfernung der weisheitszähne abgegeben hast, hat dir keiner zugehört und auch nicht untersucht.

wenn du mit der schiene drin zubeisst, sollte möglichst überall gleichmässiger kontakt sein. und man kriegt es auch tagsüber fast nie mit, wenn man knirscht oder presst.

und: "und sie meinte dass man im Prinzip nur zusammenbeisst wenn man isst und wenn man schluckt." ist, mit verlaub gesagt, gequirlte scheisse.

Signatur:
Die Natur hat uns nur einen Mund, aber zwei Ohren gegeben, was darauf hindeutet, daß wir weniger sprechen und mehr zuhören sollten. (Z.v.Kition)
Denn an sich ist nichts weder gut noch schlimm; das Denken macht es erst dazu. (W. Shakespeare, Hamlet)
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
29.01.2006, 23:54 Uhr   Nach oben
taToX besucht im Moment nicht das Board.  taToX androgyn

Posts: 33
Rang: junges Mitglied
Zitat:

Original von korkutb:
"Die Schmerzen sind ganz diffus, nich an EINER bestimmten Stelle. Und es fühlt sich auch alles bisschn verspannt an."

das ist eine typische beschreibung. also wenn du diese beschreibung vor der wurzelspitzenkappung und der entfernung der weisheitszähne abgegeben hast, hat dir keiner zugehört und auch nicht untersucht.

wenn du mit der schiene drin zubeisst, sollte möglichst überall gleichmässiger kontakt sein. und man kriegt es auch tagsüber fast nie mit, wenn man knirscht oder presst.

und: "und sie meinte dass man im Prinzip nur zusammenbeisst wenn man isst und wenn man schluckt." ist, mit verlaub gesagt, gequirlte scheisse.



Zu dem Zeitpunkt als das mit der Wurzelspitzenresektion und mit den Weisheitszähnen war, war es noch nicht so wie heute mit den "Schmerzen"... es war eher ein unangenehmes Gefühl irgendwie und verspannt angefühlt hatte es sich auch noch nicht. Das kam dann erst mit der Zeit.
Wegen der Schiene muss ich noch zugeben dass ich sie nich wirklich regelmäßig getragen habe.. anfangs einige Tage dann einige Monate garnicht mehr und dann vor einiger Zeit mal wieder ein paar Tage. Ob es durch die Schiene besser wurde kann ich irgendwie nicht so genau sagen. Sollte ich vielleicht nochmal zu einem anderen Zahnarzt gehn? Ich möchte halt auf jeden Fall auch etwas gegen die Ursache unternehmen.
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
30.01.2006, 00:04 Uhr   Nach oben
korkutb besucht im Moment nicht das Board.  korkutb Mann

Avatar von korkutb.
Land: Deutschland

Posts: 714
Rang: Forum Süchtiger
also die schiene würde ich auf jeden fall etwa zwei bis drei wochen intensiv tragen, während der ersten woche nach möglichkeit nur passierte kost. ein zahnarzt sollte vorher und nachher die kaumuskulatur prüfen. und wenn das schon länger anhält mal selber in dich reinhören, ob da irgendwelche stresssituationen sind (oder etwa parallel mit den schmerzen angefangen haben), um sie zu reduzieren.

Signatur:
Die Natur hat uns nur einen Mund, aber zwei Ohren gegeben, was darauf hindeutet, daß wir weniger sprechen und mehr zuhören sollten. (Z.v.Kition)
Denn an sich ist nichts weder gut noch schlimm; das Denken macht es erst dazu. (W. Shakespeare, Hamlet)
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
18.01.2007, 22:32 Uhr   Nach oben
Ank besucht im Moment nicht das Board.  Ank androgyn

Posts: 4
Rang: Anfänger
Hi Leute!!!

Ich weiß, war schon lange nicht mehr hier drinn....Aber mein Zähneknirschen Problem hat sich gelöst!!!!
Und zwar ganz einfach:
Bin zum Zahnarzt und habe mir eine Schiene besorgt! Echt top!!!!!!

Gruß Ank.
  DirektLink zu diesem Beitrag in Zwischenablage kopieren
    Userbeiträge
Seiten:   « | -1- | 2 | »  

   

zurück zur vorigen Seite

Forumjump:

Diese Seite bookmarken bei...

Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews

[ Impressum ]